Das Sternzeichen Waage

von 23. September bis 22. Oktober

„All you need is love“

In der Natur ist dies die Zeit der herbstlichen Tag- und Nachtgleiche, des harmonischen Ausgleiches zwischen Sommerhitze und Winterkälte. Die Stimmung im ersten Herbstmonat ist zwar noch sanft und freundlich, aber auch schon leicht melancholisch, denn in den wunderbaren Farben des verblühenden Herbstlaub ist auch schon der Winter latent greifbar.

Das Symbol dieses Tierkreiszeichens, die Waage, hat in ihre tiefen Bedeutung mit der Ausbalancierung und Aussöhnung von Gegensätzen zu tun: Sommer-Winter, Yin und Yang, hell und dunkel. Somit erklärt sich auch die Aufgaben der Waage-Charaktere: Für ein gerechtes Gleichgewicht sorgen, Gegensätze verbinden bzw. versöhnen. Iustitia, die römische Göttin der Gerechtigkeit, trägt deshalb symbolisch eine Waage.

Ein Lebensthema der Waage-Menschen ist die Beziehung, die Verbindung vom „Ich“ zum „Du“ und „Wir“. Sie sind hervorragende Diplomaten, versuchen es allen Recht zu machen, niemanden zu übergehen oder gar vor den Kopf zu stoßen. Dabei geht es weniger darum, Entscheidungen zu treffen, als vielmehr, scheinbar Gegensätzliches in Beziehung und Harmonie zueinander zu bringen und eine sinnvolle Synthese herzustellen. Tragischerweise vergessen sich Waage-Menschen bisweilen selbst bei der Vergabe von Streicheleinheiten.

Waage ist das Zeichen des Urprinzips Venus, der Göttin der Liebe und der Schönheit. Ästhetik und Erotik sind hierbei ebenso feste Bestandteile wie ausgleichende Gerechtigkeit und Harmonie im freundlichen Miteineinander.

Bildentsprechungen

Bildentsprechungen Waage
Bildentsprechungen Waage
Bildentsprechungen Waage
Bildentsprechungen Waage
Bildentsprechungen Waage
Bildentsprechungen Waage
1
2
3
4
5
6

Ein Blick auf drei unterschiedliche Waage-Persönlichkeiten kann uns die Bandbreite dieses Sternzeichens näher beleuchten:

Catherine Deneuve, einer der Top-Stars der französischen und internationalen Filmszene, erreichte 1980 mit Truffauts Werk „Le dernier métro“ wohl ihren größten Erfolg. Mit ihrer sinnlichen und sensiblen Schönheit ist sie zugleich auch ein „schönes“ Beispiel einer Waage-Venus.

John Lennon, einer der legendären Pilzköpfe der „Beatles“, schenkte der Welt ästhetische Kompositionen für die Ewigkeit. Nach der Hochzeit mit Yoko-Ono und Beginn seiner Solo-Karriere verstärkte er sein Engagement für Frieden (Give peace a chance) und Gleichberechtigung (Woman is the nigger of the world). Er wurde 1980 erschossen.

Mahatma Gandhi, in Indien geboren, war der Vater der indischen Unabhängigkeit gegen Englands Kolonialmacht. Sein Name gilt bis heute als Synonym des gewaltlosen Widerstandes für die Freiheit und die Wahrung der Menschenrechte. Gandhi wurde 1948 von einem fanatischen Hindu erschossen.

Die Körperentsprechung des Sternzeichens Waage sind die Nieren und die Haut.

Steht die Haut für die eigene sinnliche Wahrnehmung, so hat der Waage-Charakter im übertragenen Sinne die Möglichkeit, in seinem Umfeld als Niere zu wirken, diese Welt zu entgiften und dadurch schöner zu machen.

Das ist das folglich auch das Leitmotiv der Waage: Der schöne Mensch.

Schönheit von innen heraus, heiter und gelassen, mit einer tiefen, verbindlichen und verbindenden Freundlichkeit, zum Wohle aller und auch von sich selbst.

» zur Horoskopübersicht