Das Sternzeichen Jungfrau

von 23. August bis 22. September

„Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste“

Vom Jahreszeitenrhythmus her tritt Mutter Erde in den letzten Sommermonat ein: Die Sonne verliert an Kraft, der Herbst steht schon vor der Tür und der nächste Winter kommt bestimmt.

In der Natur ist es an der Zeit, die Ernte einzufahren: Hier wird Spreu vom Weizen getrennt und Vorsorge getroffen für die dunkle Jahreshälfte. Jungfrau-Charaktere (Urprinzip Merkur) werden demnach zu Recht als „vor-sichtig“ im wahrsten Sinne des Wortes bezeichnet.

Das Gefühl der Unsterblichkeit des vorausgegangenen Sternzeichens Löwe verwandelt sich langsam aber sicher in eine Ahnung der Vergänglichkeit, die bisweilen auch Angst macht.

So finden Versicherungsvertreter ein gefundenes Fressen in den z. T. übervorsichtigen Jungfrau-Charakteren, die sich am liebsten gegen alle Eventualitäten bis an die Zähne versichern möchten, am liebsten gegen das Leben selbst.

Sprichwörtlich ist auch die Ordnungsliebe, die für die Jungfrau die oft ungeordnete Welt zu einem überschaubaren Platz zum Leben macht. Symbolisch möchte sie damit das Risiko ausräumen, daß Chaos und Auflösung in ihr Leben einbrechen.

Bildentsprechungen

Bildentsprechungen Jungfrau
Bildentsprechungen Jungfrau
Bildentsprechungen Jungfrau
Bildentsprechungen Jungfrau
Bildentsprechungen Jungfrau
Bildentsprechungen Jungfrau
1
2
3
4
5
6

Drei repräsentative Jungfrau-Charaktere können uns die Bandbreite dieses Sternzeichens anschaulich vor Augen führen:

Franz Beckenbauer, die Lichtgestalt des Deutschen Fussballs, 1972 Europameister, 1974 Weltmeister, spielte vornehmlich im Mittelfeld, als Libero. Von hier aus steuerte er geschickt alle Spielzüge wie Schachzüge, ohne sich selbst im Sturm oder der Abwehr aufzureiben: Klar durchdachte Strategie in Kombination mit perfektem handwerklichen Können.

Reinhold Messner, die Bergsteigerlegende, bestieg als erster (mit P. Habeler) ohne Sauerstoffgeräte den Mount Everest und später den K2. 1986 hatte er alle 14 Achttausender erklommen. Bei diesen Expeditionen wäre der kleinste Fehler tödlich, nichts kann und darf dem Zufall überlassen werden, alles muss im Voraus durchdacht und geplant sein.

Johann Wolfgang von Goethe, das deutsche Dichtergenie, prägte den bekannten Satz, der stellvertretend für alle Jungfrau-Geborenen stehen könnte: „Ordnung lehrt Euch Zeit gewinnen!“. Wie Mosaiksteinchen hat er in seinem umfassenden Gesamtwerk unzählige Elemente der Welt zusammengetragen und in seiner Dichtkunst neu geordnet.

Die körperliche Entsprechung des Jungfrau-Prinzips ist der Darm- und Verdauungstrakt. Wie bei diesem in Bezug auf die Nahrung geht es beim Jungfrau-Charakter in allen Bereichen des Lebens primär um die Analyse: Richtig-falsch, nützlich-unnütz, gesund-ungesund.

Es geht darum, eine gewisse Ordnung in die Vielfalt zu bringen, verlässliche Strukturen zu schaffen, die den Naturgesetzen entsprechen. Erst so ist es möglich, eine gesunde Zelle im großen kosmischen Körper zu sein, ein wichtiges Zahnrad der in der Familie oder Gesellschaft, sei es als Pädagoge, Naturwissenschaftler, Mediziner, Krankenschwester oder Kindergärtnerin etc.

» zur Horoskopübersicht