Babyhoroskop Widder für 2018

von 21. März bis 20. April

„Ich springe voller Kraft und Vitalität ins Leben“

Was mir die Sterne bereithalten:

In den vergangenen Jahren sorgten Uranus, Pluto und Saturn für die eine oder andere Turbulenz, so dass meine Entwicklung öfters nur mit angezogener Handbremse von statten ging. 2018 können die Hindernisse eher zu Chancen werden, denn auf die Unterstützung durch Merkur kann ich mich jedenfalls verlassen.

Was mit gut tut:

Es ist so wichtig für mich, Neuland zu betreten und das Leben selbst auszuprobieren, bevor irgendjemand gleich dazwischenfunkt und mich bremsen oder gar zurückhalten will. Ich möchte der Pionier sein, der selbst aktiv ist! Wie der Widder in der Natur muss ich mir die Hörner abstoßen, da darf es schon mal bluten oder laut werden.

Was mir nicht so gut tut:

Wenn ich mich nicht frei entfalten kann, wie es meiner Widder-Natur entspricht, dann kann es zu Blockaden kommen. Diese verstecken sich häufig in Verstimmungen wie Kopfschmerz, nächtlichem Zähneknirschen, Zahnschmerzen oder manchmal auch Allergien. Ich bin dann einfach mies drauf! Dabei ist es doch so einfach: Raus mit allem, statt hineinfressen. Denn als Widder bin ich ein aktives Feuerzeichen, ich möchte lodern!

Bildentsprechungen

Bildentsprechungen Widder
Bildentsprechungen Widder
Bildentsprechungen Widder
Bildentsprechungen Widder
Bildentsprechungen Widder
Bildentsprechungen Widder
1
2
3
4
5
6

Meine Bitte an Mama und Papa

Geduld ist nicht meine Stärke, das ist klar! Bremst mich aber erst, wenn ich sinnlos mit dem Kopf durch die Wand will oder unnötig Energie verschleudere, die an anderer Stelle meines Wachstums besser aufgehoben wäre. Mama und Papa können mir dabei helfen, in meine Mitte zu kommen: Gas geben und Bremsen zum richtigen Zeitpunkt.

» zur Horoskopübersicht